prev next
Cersten Jakob
Torsten Volberg
Ertugrul Yildiz

Train the Trainer: Warum Thomas Brasseit jeden Tag vom Spreewald nach Berlin fährt.

Thomas Brasseit ist Teilnehmer der Fortbildung Train the Trainer. Seit 7 Wochen fährt er deswegen wochentags vom Spreewald nach Berlin. Gute 2 Std. ist er unterwegs. Warum macht er das? Die Atmosphäre beim Informationsgespräch gefällt ihm. Bei job-konzept erhält er ein AEVO-Zertifikat. Er hat einfach das Gefühl, hier richtig zu sein.

job-konzept_Thomas-Brasseit

Thomas Brasseit beim „Trainerbrunch“ am 04.09.2014 bei job-konzept

Und er weiß genau, was er will. Er will als Lehrer/Trainer arbeiten – Kommunikation im weitesten Sinne. Mit Pferden und Menschen. Seit 10 Jahren trainiert er Pferde gewaltfrei und gibt dieses Wissen an „neue und alte“ Reiter weiter. Zum größten Teil eignet er sich sein Wissen selbst an. In Bezug auf Pferde ist er ein Naturtalent. Viele Jahre arbeitet Thomas Brasseit erfolgreich als Bankkaufmann. Dann lernt er seine Frau kennen. Sie lebt und arbeitet seit ihrer Jugend mit Pferden. Bis dahin hat Brasseit noch auf keinem Pferd gesessen. Aber er wird regelrecht überwältigt von den Pferden, dem Glück mit Pferden zu arbeiten. Er kündigt seinen Job. Er möchte mit weniger Strukturen arbeiten, mehr aus dem Bauch heraus. Er zieht mit seiner Frau vom Bodensee in den Spreewald. Hier wollen sie den Traum vom gewaltfreien Pferdetraining verwirklichen. Was ihm jetzt noch fehlt, ist ein Zertifikat, damit er seine Erfahrungen, sein Wissen gegen angemessenes Honorar vermitteln kann. Deswegen die Ausbildung zum Trainer bei job-konzept. So, wie er weiß, was er will, weiß er auch, was ihm fehlt: Handwerkszeug, um souverän zu agieren, um etwas weiter zu geben, andere weiter zu bringen. In der Trainer-Fortbildung agiert Brasseit von Beginn an als Trainer, er gibt Feedback und nimmt es. Er hat das Gefühl, als entwickeln sich ständig neue Synapsen, Neues zu lernen macht ihm Spaß. Die individuelle Betreuung durch die Dozenten bestätigt ihn in seiner Entscheidung, hier ist er auf dem richtigen Weg. Thomas Brasseit ist über 50 und ein glücklicher Mensch. Nach der Fortbildung und mit seinem Zertifikat wird er sicherlich viele anderen Menschen auf dem Rücken der Pferde und die Pferde selbst glücklich machen. Wir wünschen ihm dazu alles Gute und viel Erfolg!

Hier finden Sie unseren aktuellen Flyer zum Download:
Flyer: Dozent/-in in der Erwachsenenbildung inkl. AEVO Zertifikat (IHK)

Ansprechpartnerin:
Heike Seibt-Lübbe
Telefon (030) 60 98 99 68
E-Mail: h . seibt-luebbe [at] job-konzept . Com



Eine Antwort zu “Train the Trainer: Warum Thomas Brasseit jeden Tag vom Spreewald nach Berlin fährt.”

  1. Uta Theilen sagt:

    Ich bin als Kind ab und zu auf Ponys geritten. Die Erfahrung war manchmal recht schmerzhaft, doch die Liebe zu Pferden und eine gewissen Angst vor ihnen ist geblieben. Mit Mitte 40 bin ich dann zurück auf den Rücken der Pferde. Einer meiner wichtigsten Begleiter war dabei Thomas Brasseit. Er hat mir die Angst vor dem Reiten genommen (Respekt vor Pferden bleibt natürlich). Ich würde sagen, Thomas B. hat Talent, Menschen in ihre eigenen Fähigkeiten (zurück) zu geben. Ich wünsche ihm alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.