prev next
Cersten Jakob
Torsten Volberg
Ertugrul Yildiz

News

Integrations-Coaches gesucht wie nie zuvor!

Publiziert am 1. September 2017 von job-konzept in Allgemein

Laut Medienberichterstattung dürfen 2018 ca. 390.000 Syrer ihre Familien nach Deutschland holen. Diese Familien brauchen bei der Integration in die deutsche Gesellschaft und in den Arbeitsmarkt dringend Ihre Hilfe. Nutzen Sie Ihre persönliche Chance und starten Sie als Integrations-Coach durch. Mit unserer hochwertigen und vom QRC-Verband zertifizierten Fortbildung zum „Integrations-Coach“ werden Sie bestens auf Ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet. Sie erhalten neben den Coaching-Basics auch fundiertes Wissen über das aktuelle Asyl- und Sozialrecht. Ein weiteres Highlight unserer Fortbildung: Sie coachen echte Migranten mit echten Problemen.

Die nächsten Kurse starten in Kürze. Bis spätestens 25.09.2017 können Sie dazukommen.

Nutzen Sie Ihre Chance und starten Sie gleich zu Beginn des Jahres 2018 als zertifizierter Integrations-Coach durch!

Kommen Sie vorbei! Oder rufen Sie uns an.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Team von job-konzept

 

*** ACHTUNG ***
Kurzfristige Infoveranstaltung zu der Fortbildung zum „Integrations-Coach“ am Dienstag, 19.09.2017 um 16 Uhr. Sichern Sie sich einen Platz oder kommen Sie spontan vorbei!

Rufen Sie unsere freundliche Teilnehmerbetreuerin Janine Jolitz unter der 030 – 60 98 98 38 oder mobil unter 0172 – 56 13 24 4 an oder schreiben Sie ihr eine E-Mail auf j.jolitz@job-konzept.com. Frau Jolitz freut sich auf Sie.

Einen ersten Überblick über die hochwertige und vom QRC-Verband zertifizierte Fortbildung zum „Integrations-Coach“ finden Sie hier: www.job-konzept-berlin.de/integrations-coach. Den passenden Flyer gibt es hier: Flyer Integrations-Coach

Integrations-Coaches gesucht

Publiziert am 25. August 2017 von job-konzept in Allgemein

Nach der Fortbildung zu Integrations-CoachesTäglich werden in Berlin ca. 4500 geflüchtete Menschen in Beratungsstellen, bei Behörden und Vereinen beraten.

Viele Behörden und Einrichtungen suchen immer mehr nach kompetenten Ansprechpartnern, die diese Menschen beraten können. Kenntnisse aus dem Flüchtlings-Recht, interkulturelle Kompetenz und auch erste Sprachkenntnisse sind dabei gefragt.

Die Firma job-konzept ist von Anfang an dabei, Integrations-Coaches auszubilden.
In den 4 Monaten erhalten die Teilnehmer genau diese Kenntnisse, die im Alltag in der Arbeit benötigt werden. Ebenso werden die Coaching-Methoden und Hintergründe vermittelt, wie man diese Menschen mit diesem speziellen Bedarf auch kompetent unterstützen kann.
„Wir haben uns auf Grund der hohen Nachfrage entschlossen, auch arabische Sprachkenntnisse innerhalb einer Fortbildung zu vermitteln“, so die Dozentin Beate Malkus, Expertin und Dozentin für Asylrecht und Interkulturelle Kommunikation ist und viele Einheiten zu diesem Thema bei job-konzept unterrichtet.

Am 11.9.2017 startet die nächste Fortbildung.

Genauere Informationen kann man auf der Informationsveranstaltung am 29.8.2017 um 15 Uhr in der Firma job-konzept erhalten.

Erfolgreich coachen

Publiziert am 11. August 2017 von job-konzept in Allgemein

„Erfolg zu unterstützen ist eine unserer schönsten Aufgaben“ – so lautete der Satz einer Mitarbeiterin bei dem Treffen aller Coaches, die für job-konzept tätig sind.
Das Wichtige dabei, alle diese Coaches kommen aus verschiedenen Nationalitäten und aus sehr breit gefächerten beruflichen Hintergründen.
„So können wir immer den passenden Coach für einen Teilnehmer suchen und diesen dem Coachee vorstellen.“, so die Geschäftsführerin Heike Seibt-Lübbe. „Manchmal hat der Teilnehmer konkrete Vorstellungen, über welche Qualifikationen und Erfahrungen der Coach verfügen soll und natürlich soll auch immer die zwischenmenschliche Ebene stimmen.“
Dies ist wichtig, dass sich schnell eine Vertrauensebene bildet und konstruktiv zusammen gearbeitet werden kann.

Es wird auch in Tandem-Teams zusammen gearbeitet – auch dies ist ein Vorteil für den Coaching-Teilnehmer. Er hat ein breites Spektrum an Erfahrungen und Wissen zu seiner Unterstützung zur Auswahl.

Besonders gefragt sind zur Zeit auch die arabisch sprechenden Coaches, die für die große Zahl der geflüchteten Menschen in der Niederlassung in Neukölln und in der Michaelkirchstraße tätig sind.
Ob es nun Unterstützung bei der Wohnungssuche ist oder das Finden einer beruflichen Perspektive – job-konzept ist auf alle diese Fragen vorbereitet und konnte bereits eine große Zahl an geflüchteten Menschen unterstützen.

Eine gute Stimmung herrschte bei dem Meeting!
Und: auch während der Sommerpause arbeiten wir weiter – jeder Interessent ist herzlich willkommen!

Und übrigens: Ab September startet auch wieder eine Fortbildung zum Systemischen Coach – auch dies ist ein interessantes Angebot für Menschen, die auch beruflich eine neue Orientierung suchen.

Terrassen-Kreativitätstraining oder Sommer bei job-konzept

Publiziert am 28. Juli 2017 von job-konzept in Allgemein

Bei sommerlichen Temperaturen findet der Unterricht bei job-konzept auch schon mal spontan im Freien statt: die Teilnehmer/innen des Kurses „Integrations-Coach” konnten sich im Rahmen des Moduls „Kreativitätstechniken” auf der Terrasse entfalten. Das sorgt natürlich für ausgelassene Stimmung und ermöglicht auf unkonventionelle Weise einen inspirierenden Austausch. Kreativität live! Und die zukünftigen Integrations-Coaches sind offen: für Neues, für ein Improvisieren, für Spaß miteinander und ein sich aufeinander einlassen – Basics eines zukünftigen Coaches im Integrationsbereich.

Coaching auf Erfolgskurs

Publiziert am 21. Juli 2017 von job-konzept in Allgemein

Gruppenfoto Job-Coaches bei job-konzept

Gute Stimmung: Job-Coaches mit Geschäftsleiterin Frau Seibt-Lübbe

Gute Stimmung beim Sommertreffen der Coaches und Mitarbeiter/innen von job-konzept: Das regelmäßig stattfindende Meeting gab wieder Gelegenheit zum fachlichen Austausch sowie zum persönlichen Kennenlernen und Plaudern. Die Coaches bieten eine bunte Palette an Spezialisierungen und Erfahrungen, von verschiedenen Sprachen, die gesprochen werden bis hin zu unterschiedlichsten beruflichen Vorerfahrungen.
Einigkeit herrschte wieder darüber, dass sie sich alle bei job-konzept wohl fühlen und durch die Mitarbeiter/innen und die Geschäfstleiterin Frau Seibt-Lübbe gut unterstützt fühlen.

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an unsere Job-Coaches und Mitarbeiter/innen für die hervorragende Arbeit!

NDR bei job-konzept

Publiziert am 27. Juni 2017 von job-konzept in Allgemein

NDR bei job-konzept während des Interviews für die ARD

Teilnehmer vom Integrationskurs bei job-konzept interviewt

Der NDR begleitet und dokumentiert seit vielen Monaten eine syrische Flüchtlingsfamilie auf ihren Stationen in Deutschland.
Heute wurde die Familie im Integrationskurs bei job-konzept gefilmt, was für freudige Aufregung bei allen Mitarbeitern und Teilnehmern sorgte. Der Unterricht wurde kurz gefilmt, wie der Dozent mit allem Einsatz und vielen Anlässen für Heiterkeit die verschiedenen Konjugationen anschaulich vermittelte.
Ein Satz von Al Mustafa: „Das Besondere hier bei job-konzept ist: Wir sind alle wie eine Familie. Die Lehrer sind wie Freunde für uns und helfen uns und sprechen mit uns auf einer Ebene.“
Danke – wir freuen uns über das Feedback!

Der Beitrag wird am Donnerstag, den 29.06.2017 um 22.15 Uhr in der ARD in den Tagesthemen ausgestrahlt.
Wir sind stolz und freuen uns darüber!

Fastenbrechen im DAZ (Deutsch-Arabisches Zentrum)

Publiziert am 16. Juni 2017 von job-konzept in Allgemein

Bild Fastenbrechen im DAZ mit job-konzept Mitarbeiter und Geschäftsführung

Fröhliches Fastenbrechen im DAZ (Deutsch Arabisches Zentrum für Bildung und Integration)

Das Deutsch Arabische Zentrum für Bildung und Integration (DAZ) in Neukölln hatte zum Abend des 15. Juni eingeladen: bei einem üppigen und leckeren Buffett wurde das Fastenbrechen gefeiert. Auch die Mitarbeiter/innen und Teilnehmer/innen von job-konzept waren dabei und haben das fröhliche Beisammensein genossen. Bis in den späten Abend hinein wurde gesellig gegessen, getrunken und gefeiert. Es war ein unvergesslicher Abend, an dem viele alte und neue Kontakte geknüpft bzw. erneuert wurden.

 

Erster Unterrichtstag im Integrationskurs für Trainer-Absolventin

Publiziert am 7. Juni 2017 von job-konzept in Allgemein

Bild Anna Pustelnik, für den Integrationskurs engagiert, an der Tafel zeigend

Trainerkurs-Absolventin am nächsten Tag als Dozentin für den Integrationskurs engagiert

Kaum hält sie am Freitag glücklich ihr Zertifikat von job-konzept als Trainerin in den Händen, wird sie auch schon für einen Integrationskurs bei job-konzept engagiert! Eine Erfolgsgeschichte, die Mut macht!

Immernoch werden aufgrund der hohen Zuwanderungsrate Deutsch-Dozenten  gesucht. Die fundierte und qualitativ hochwertige Fortbildung bei job-konzept „Trainerausbildung mit AEVO-Zertifikat (IHK) und Schwerpunkt Deutsch für Ausländer“ eröffnet ein interessantes Berufsfeld, nicht nur als Deutsch-Dozent in Integrationskursen.

Wiedersehen in Wannsee

Publiziert am 4. Mai 2017 von job-konzept in Allgemein

Bild Teilnehmer in Wannsee

Unsere Teilnehmer vor einem Jahr …

Vor genau einem Jahr unternahm die Firma job-konzept mit ihren syrischen Teilnehmern von den Sprachkursen einen Ausflug nach Kladow.
Mit der S-Bahn bis Wannsee, dort mit dem Schiff weiter bis zu dem gegenüberliegenden Kladow.
Dort wurde vor dem Gutshaus eine große Tafel aufgebaut mit Tee und Kuchen. Es wurden Ostereier gesucht, getanzt und: der Osterspaziergang von Goethe zitiert! Abwechselnd je eine Zeile einmal von einem deutschen und einem arabischen Teilnehmer.

Bild Familie Wiedersehen in Wannsee

… und zum großen Wiedersehen in Wannsee

Es war für viele ein unvergessliches Ereignis, von dem noch oft erzählt wurde – war es doch einmal ein anderer Eindruck von der Stadt, als nur von den Wegen zwischen Flüchtlingsunterkunft und Sprachschule.
In diesem Jahr traf ich zu Ostern eine der Familien vom letzten Jahr vor dem S-Bahnhof in Wannsee wieder.
Nach einem großen Hallo kam meine Frage „Was haben Sie heute unternommen? Waren Sie wieder mit dem Schiff unterwegs?“ „Nein, nein,“ erzählten mir alle ganz durcheinander: „Wir haben jetzt eine eigene Wohnung und diese ist hier in Wannsee! Es ist so schön hier. Nun suchen wir nur noch Arbeit und hoffen, diese auch bald zu finden!“
Natürlich gab es eine Einladung in ihre neue Wohnung und ich bin gespannt, wie ihr Weg in Deutschland weitergehen wird.
Integration, wie sie gelingt. In Wannsee.

Heike Seibt-Lübbe

Berufsbezogenes Deutsch für den Servicebereich

Publiziert am 20. März 2017 von job-konzept in Allgemein

Berufsvorbereitung mit Deutsch: Hotel, Gastronomie, VerkaufFür alle, die ihr Deutsch verbessern und sich auf einen Job im Service (Hotel, Gastronomie und Handel) sprachlich und fachlich vorbereiten möchten, startet am 27.03.2017  bei job-konzept ein neuer Kurs.
Wir freuen uns auf Sie.

Es besteht noch die Möglichkeit zur Teilnahme.

Interkulturelles Kompetenztraining am 10.03.2017

Publiziert am 13. März 2017 von job-konzept in Allgemein

Foto Interkulturelles Kompetenztraining

Freude nach erfolgreichem Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss der zweimonatigen Fortbildung „Interkulturelles Kompetenztraining“ und nach Übergabe der Zertifikate herrscht eine ausgelassene Stimmung beim Gruppenfoto auf der Terasse des Instituts. job-konzept wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg auf ihrem weiteren beruflichen Weg!

Berufliche Chancen für Flüchtlinge

Publiziert am 7. März 2017 von job-konzept in Allgemein

Bild Berufliche Chancen für Flüchtlinge, Präsentation beim Arbeitgeber

Präsentation mit Arbeitgeber

Die Firma job-konzept arbeitet eng mit Arbeitgebern zusammen, die ein starkes Interesse an der Einstellung von Flüchtlingen und Migranten haben. Zielgerichtet dafür hat job-konzept drei Fortbildungen entwickelt, die die ehemaligen syrischen Teilnehmer gezielt auf diese Tätigkeiten vorbereiten:

  • für den Bereich Hotel, Gastronomie und Verkauf
  • für das Reinigungsgewerbe
  • für den gewerblich-technischen Bereich.

In der viermonatigen Fortbildung wird vor allem berufsbezogenes Deutsch vermittelt, um die Teilnehmer konkret auf den Arbeitsplatz vorzubereiten.
Von Anfang an werden Exkursionen gemacht, um den Teilnehmern ein klares Bild von den Anforderungen der Arbeitsplätze zu vermitteln.
Dieses Konzept schafft die optimalen Voraussetzungen für den sicheren Weg in den Job.

Eilmeldung: job-konzept hat BAMF-Zulassung erhalten

Publiziert am 23. Januar 2017 von job-konzept in Allgemein

job-konzept hat BAMF-Zulassung für Dozentenausbildung „Deutsch als Fremdsprache“ erhalten

Die Fortbildung für die Dozentenausbildung gibt es seit dreieinhalb Jahren. Seit ca. eineinhalb Jahren wurde sie auf den Schwerpunkt „Deutsch als Fremdsprache“ ausgerichtet. In dieser Zeit haben rund 250 Absolventinnen und Absolventen den Abschluss erworben. Aufgrund der hohen Qualität in der Didaktik, eine Sprache erfolgreich zu vermitteln, hat job-konzept das Zertifikat anerkannt bekommen.
Das ist ein Meilenstein für diese Fortbildung, eine Anerkennung der Qualität, geprüft und zertifiziert vom BAMF, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.
Mit diesem Zertifikat und den individuellen Voraussetzungen hat jede Absolventin/jeder Absolvent für sich ein Grundgerüst geschaffen, in einem Integrationskurs der BAMF zu arbeiten. Wir freuen uns, nicht nur all unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen qualifizierten Abschluss der IHK (AEVO) zu vermitteln, sondern auch den begehrten – vom BAMF anerkannten – Abschluss anbieten zu dürfen.

Sommer bei job-konzept

Publiziert am 8. Juni 2016 von frj in Allgemein

Die Gruppe Trainerfortbildung praktiziert es bereits: man lernt in einer Wohlfühl-Atmosphäre leichter und mitunter auch intensiver, als in einem Seminarraum.

Ja, der Sommer hat uns alle erreicht und die Gruppen der Business-Coaches und Trainer verbringen immer mehr Zeit auf der Terrasse von job-konzept, ob nun mit Flipchart im Seminar oder einer Tasse Kaffee in der Pause.

Und es gilt, sich vorzubereiten auf die vielfältigen Praxisübungen: die Business-Coaches absolvieren  eine Anzahl von Live-Coaching-Stunden, die zur Bedingung des QRC-Verbandes gehören, wenn man von diesem eines der begehrten Zertifikate erlangen möchte. Und die Teilnehmer der Trainer-Fortbildungen bereiten sich auf ihre ersten Deutsch-Stunden vor, die sie in unseren Integrationskursen geben und damit Lehrerfahrungen sammeln.

Eine wichtige Vorbereitung für die Arbeitsaufgaben nach der Fortbildung – es geht um Anstellungen mit einer guten und sicheren beruflichen Perspektive.

Übrigens: sowohl die Anmeldung für die IHK-Prüfung zur AEVO, als auch für die BAMF-Zulassung erfolgt durch job-konzept noch während der 4-monatigen Fortbildung.

Und weil mitten im Sommer auch wieder ein gemeinsames Feiern anstehen wird – hier noch einmal ein Blick auf das Sommerfest  vom letzten Jahr.

Viel Spaß und immer ein kühlendes Getränk wünscht Ihr job-konzept Team!

Wikinger-Schach bei job-konzept

Publiziert am 31. Mai 2016 von frj in Allgemein

„Nochmal!“

job-konzept-berlin-wikschach

Unsere Teilnehmer beim Wikinger-Schach

Doch nach drei Partien Wikinger-Schach, die „Team Kinder“  2:1 gegen „Team  Erwachsene“ für sich entschieden hatte,  war es den Großen dann genug. Sie zerstreuten sich zu kleinen Gesprächsgruppen, während der Nachwuchs die Spielgeräte des kleinen Parks in Charlottenburg in Beschlag nahm.

Für unsere Sprachkursler war es ihr vorerst letzter Tag bei job-konzept.

Vier Monate lang hatten die Teilnehmer, die vor allem aus Syrien und Irak stammen, in einem freiwilligen Einstiegskurs die Grundlagen der deutschen Sprache erlernt.

Zum Abschied war jeder Sprachkurs in unserer Zweigstelle in der Otto-Suhr-Allee mit einer unserer Trainergruppen zusammen  getroffen, deren Teilnehmer sich zum Trainer/-in mit Schwerpunkt Deutsch als Fremdsprache fortbilden lassen. Die angehenden Sprachlehrer hatten zuvor ein kleines Kennenlern-Programm entwickelt, um möglichst rasch mit den Lernenden ins Gespräch zu kommen.

job-konzept-berlin-Abschied-Sprachkurs

Vorstellung in großer Runde

Unsere im April gestartete Trainer-Gruppe zum Beispiel begann mit einem kurzen Vorstellungsspiel, welches für allgemeine Erheiterung sorgte und die Stimmung derart löste, dass es sogar zu einem spontanen deutsch-irakischen Tänzchen führte. So war das – ohnehin dünne – Eis schnell gebrochen. Beim gemeinsamen Essen, Trinken und Spazieren vermischten sich die beiden Gruppen und begannen, sich miteinander zu unterhalten – teils auf Arabisch, Englisch, Händisch und Füßisch, zum größten Teil aber bereits auf Deutsch.

Damit konnte job-konzept den Geflüchteten nochmals einen immer wieder geäußerten Wunsch erfüllen, nämlich mehr in Kontakt zu Einheimischen zu kommen. Nicht nur, um ihre frisch erworbenen Sprachkenntnisse anzuwenden, sondern auch, um den Menschen zu begegnen, in deren Heimat sie sich als Gäste fühlen.

Bleibt uns bei job-konzept noch die Hoffnung, viele unserer Sprachkursler in unseren Integrationskursen wieder begrüßen zu dürfen!