prev next
Cersten Jakob
Torsten Volberg
Ertugrul Yildiz

Gut zu wissen: gesetzliche Neuerungen 2015

job-konzept wünscht einen guten Start ins Arbeitsjahr 2015! Dafür ist es auch wichtig, die neuen Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Reformen zu kennen, die seit dem 01.01.2015 gelten. Wir stellen hier einige wichtige gesetzliche Neuerungen vor:

job-konzept_Neuerungen2015

Was betrifft wen? Worauf ist zu achten? Von Kirchensteuer bis Porto. job-konzept informiert.

Krankenversicherte benötigen die neue elektronische Gesundheitskarte mit Chip und Foto.
Der Krankenkassenbeitrag beträgt „nur“ noch 14,6 %, die Kassen können individuelle prozentuale Zusatzbeiträge verlangen.
Der Mindestlohn von 8,50 € gilt flächendeckend für alle Branchen. Mit Ausnahme von einigen „allgemeinverbindlichen Mindestlohn-Tarifverträgen“. Ab 2017 soll er dann tatsächlich für alle gelten.
Der Mindestlohn in der Pflegebranche steigt auf 9,40 € in den alten und 8,65 € in den neuen Bundesländern.
Mit dem Elterngeld Plus erhalten Eltern bis zu 28 Monate Elterngeld, wenn beide Eltern Teilzeit arbeiten. Das gilt für Geburten ab dem 01.07.2015.
Banken und Sparkassen führen die Kirchensteuer auf Kapitalerträge direkt an das zuständige Finanzamt ab.
Der Hartz IV Regelsatz wird um acht Euro auf 399 € im Monat angehoben.
Biomüll muss bundesweit getrennt gesammelt werden. Dafür müssen entsprechende Mülltonnen bereitgestellt werden.
Das Briefporto für den Standardbrief bis 20g wird auf 0,62 € angehoben, für den Kompaktbrief bis 50g wird es auf 0,85 € gesenkt.
Gastwirte dürfen Bier auch in 0,15-Liter- und 0,33-Liter-Gläsern ausschenken. Tee, Kaffee, Schokoladengetränke sind weiterhin ausgenommen.



Eine Antwort zu “Gut zu wissen: gesetzliche Neuerungen 2015”

  1. Laura sagt:

    Wichtige Veränderungen, die schon lange überfällig waren. Insbesondere der Mindestlohn sowie das Elterngeld Plus war ja schon sehr lange im Gespräch. Gut ist, dass diese jetzt tatsächlich auch umgesetzt werden. Das wird einigen vielen Menschen sehr entgegen kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.